Navigation überspringenSitemap anzeigen

Gussverfahren zur Herstellung von Prototypen – Sie haben die Wahl

Neben dem Prototypenbau mit dem 3D-Drucker bieten sich ebenfalls verschiedene Gussverfahren zur Realisierung Ihrer Idee an. Um jedoch die optimale Lösung für Ihren Prototypen zu finden, ist eine persönliche Beratung sehr wichtig. So können wir uns ein Bild Ihrer Vorstellungen machen und sowohl ein Verfahren als auch Materialien finden, die für Ihren Prototypen bestens geeignet sind.

Bei unseren Gussverfahren stehen Ihnen zwei Verfahren zur Auswahl: das Vakuumverfahren und das Spritzgussverfahren. Bei der Wahl des richtigen Verfahrens kommt es auf Ihre spezifischen Wünsche, Anforderungen und Bedürfnisse an den Prototypen an.

Für jeden Bedarf das passende Gussverfahren

Gerne stellen wir Ihnen hier unsere verschiedenen Gussverfahren im Überblick kurz vor, damit Sie sich einen ersten Eindruck der beiden Verfahren machen können.

Vakuumgussverfahren

Einen Prototypen per Vakuumgussverfahren herzustellen, beginnt mit dem Druck eines Urmodells. Dieses Urmodell wird anschließend mit Silikon umgossen und nach dem Aushärten des Silikons wieder entfernt. Zum Schluss wird das Material unter Vakuum in die Silikon-Form gegossen. Das Ergebnis ist Ihr fertiger Prototyp!

Spritzgussverfahren

Beim Spritzgussverfahren für einen Prototypen wird vorab eine Form erstellt. Diese kann aus Kunststoff, Metall, Aluminium etc. bestehen. Anschließend wird das Material mit Druck in diese vorher erstellte Form gespritzt. Fertig ist Ihr Prototyp!

Unser Rundum-Service für Sie: Beratung, Entwicklung, Fertigung

Der Fokus unserer Arbeit liegt auf der präzisen Umsetzung Ihrer Ideen. Aus diesem Grund sind wir bei jedem Schritt des Prototypenbaus an Ihrer Seite. Gerne beraten wir Sie dazu, welches Gussverfahren für Sie die beste Wahl ist. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre Ideen!

R-protec GmbH - Logo
Zum Seitenanfang